logo osc 150

   

Partnershops  

hockeyzeug logo

   

Kontakt  

Olympischer Sportclub Berlin

Abteilung Eishockey

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

   

hockeyzeug logo

   

Siegesserie hält weiter an

ll neuDas letzte Vorrunden Spiel für den OSC, sollte am 28.12.2014 gegen den Asc Spandau stattfinden, da an diesem Tag jedoch die Halle in der Paul-Heyse-Str. von einem Trainingslehrgang für den Eiskunstlauf belegt wurde, konnte dieses Spiel nicht stattfinden. (Beide Mannschaften erfuhren dies erst vor Ort)

Somit wurde das Spiel auf den vergangenen Sonntag im P09 ll in der Glockenturmstraße verlegt. Der OSC trat fast in Bestbesetzung, mit 3 Sturmreihen und 2,5 Verteidigungsreihen an. Der Asc Spandau hingegen trat lediglich mit Minimalbesetzung an, bedeutet 9 Feldspieler und 2 Torhütern an. Diesen personellen Unterschied merkte man jedoch in den ersten 20 Minuten des Spiels nicht, da der Asc Spandau viel Druck machte womit der OSC scheinbar nicht gerechnet hat und deshalb schwer ins Spiel hineinfand. Erst in der 17. Spielminute gelang es Marvin Melian mit einem Schlagschuss in Führung zu gehen. Nur eine Minute später traf der OSC erneut. Kevin Fleck traf auf zuspiel von Patrick Kienscherf und Nils Fleck zum 2:0 Pausenstand.

Das Zweite Drittel begann dann etwas besser für den OSC, es wurden mehr Chancen kreiert die jedoch einige Zeit lang erfolglos blieben. Die erste vom Torerfolg gekrönte Chance in diesem Drittel hatte Patrick Kienscherf nach Vorarbeit von Nils Fleck und Kevin Fleck in der 33. Minute. Dann lief es, in der 34. Minute traf Jens Korsten im Zusammenspiel mit Daniel Barz und Marvin Melian zum 4:0. Das zweite Drittel beendete dann erneut Patrick Kienscherf wieder in Vorarbeit von Nils Fleck und Kevin Fleck. Somit hieß der Pausenstand 5:0 für den OSC.

Begin des letzen Drittels. Der Asc Spandau wechselte den Torhüter und kämpfte weiter gegen die Chancen des OSC. In der 47. Spielminute erlang es dann erneut Jens Korsten auf Vorarbeit von Sebastian Schramm die Scheibe in das Gehäuse das Asc Spandau zu beförden. Nur 2 Minuten später war es Nils Fleck, auf zuspiel von Kevin Fleck und Patrick Kienscherf der zum 7:0 traf. Danach zahlte sich der Kampf des Asc Spandau aus, in der 50. Spielminute gelang in der 7:1 Anschlusstreffer durch Daniel Köllen auf Vorarbeit von Marco Jagnow und Frank Blaschzik. Dieser Anschlusstreffer brachte den OSC aber nicht aus der Ruhe und das Tore schießen ging weiter. In der 51. Spielminute traf dann wiedr Kapitän Patrick Kienscherf auf Vorarbeit von Klaus Eckelt und Nils Fleck und in der 53. Spielminute wieder der Kapitän in zusammen arbeit mit Kevin Fleck und Marvin Melian. Den letzen Treffer dieser Partie erzielte der Asc Spandau in der 58. Spielminute durch Marco Jagnow ( Frank Blaschzik, Matthias Aschenbach). Somit hieß es am Ende 2:9 für den OSC Berlin.

Das nächste Sspiel für den OSC sollte gleich am darauffolgenden Sonntag um 9.30 Uhr im Neuköllner Eisstadion stattfinden. Doch ganz Aktuell ist die Vereinbarung getroffen worden das dieses Spiel seitens des Asc Spandau abgesagt wird, da sie zu diesem Termin die Mindestbesetzung 9+1 gewährleisten können. Somit sind wir gespannt wann dieses Spiel nachgeholt wird.