logo osc 150

   

Unsere Sponsoren  

guk logo 300x118

uniroka berlin logo

   

Partnershops  

hockeyzeug logo

   

Kontakt  

Olympischer Sportclub Berlin

Abteilung Eishockey

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

   

hockeyzeug logo

   

U13 ES Weißwasser gegen SG OSC Berlin/Niesky/Jonsdorf

kn neuAm 21. November 2021 trafen sich unsere Kinder früh am Morgen um 5.15 Uhr am Eisstadion Neukölln zur ersten richtigen Auswärtsfahrt der U13 nach Weißwasser. Nachdem auch der Letzte einen Parkplatz gefunden hatte, ging die Fahrt los, zwar ohne Eltern und Zuschauern, aber mit hochgradig motivierten Kindern. Einen Vorteil hatte die frühe Zeit - durch leere Straßen kamen wir überpünktlich in Weißwasser an und hatten Zeit für einen kleinen Spaziergang. Nach und nach kamen auch die Spieler aus Jonsdorf und Niesky an, so dass wir uns mit 17 Feldspielern und 2 Torhütern auf das Spiel vorbereiten konnten.

Das erste Drittel begann etwas holprig, da unsere Spieler wieder schwer ins Spiel kamen und mit den eigenen Positionen und Mitspielern nicht zurecht kamen. Zum Glück hatte auch Weißwasser Startschwierigkeiten und so ging das erste Drittel mit nur 4:0 für Weißwasser zu Ende. Dabei hatte unser Torhüter Aurel mehr als genug Gelegenheiten, sein Können zu zeigen und uns vor einer Toreflut zu bewahren. Die letzten Minuten konnten wir sogar das Spiel etwas ins Drittel der Weißwasseraner verlagern. Doch auch eine Überzahlsituation verhalf uns nicht zu einem erfolgreichem Abschluss.

Allerdings konnten wir diesen Druck zu Beginn des zweiten Drittel nicht aufrecht erhalten und mußten im Gegenteil das fünfte Tor in Überzahl und 20 Sekunden später auch das sechste Gegentor in Kauf nehmen. Danach kamen wir besser ins Spiel und setzten immer mehr die Anweisungen der Trainer um. Leider konnten wir dies nicht bis zum Ende des Drittels durchhalten, so dass wir noch vier weitere Tore bis zum Ende des zweiten Drittels kassierten. Es gab dann noch eine längere Verletzungspause, da sich Philipp nach einem heftigen Check in einer ansonsten fairen Partie mit Verdacht auf Gehirnerschütterung untersuchen lassen musste. Zum Glück wurde das aber nicht bestätigt und so war er zum Spielende wieder zurück aus dem Krankenhaus.

Im letzten Drittel erhöhten wir noch einmal unsere Anstrengungen und konnten wiederholt gefährlich vor dem gegnerischen Tor auftauchen. Schöne Spielzüge zeigten dabei, dass dies bei weitem nicht nur Zufall und Glück war. Allerdings konnten wir trotzdem kein Tor erzielen. Weißwasser nutzte nun natürlich die sich bietenden Räume und konnte unsere Abwehr immer wieder überlaufen und viele Überzahlsituationen vor unserem Tor generieren. Das verschaffte auch unserem zweiten Torhüter Elias, der nach der Hälfte der Zeit eingewechselt wurde, sein Können zu beweisen und die gegnerischen Stürmer durch schnelle Bewegungen und sehenswerte Paraden zur Verzweiflung zu bringen. Trotz großer Anstrengungen kwar es uns nicht vergönnt, den Ehrentreffer zu erzielen, so dass wir am Ende doch recht deutlich
mit 15:0 verloren. Für unsere Spieler, die sämtlichst die erste Saison über Großfeld und in dieser Konstellation einer Spielgemeinschaft mit Niesky/Jonsdorf spielen, sind die Ansätze trotzdem gut. Die Anforderungen der Trainer werden zumeist super umgesetzt, die Spielübersicht permanent erweitert und das Spielverhalten verbessert. Die Stimmung im Team macht Spaß und Lust auf mehr, und sicherlich werden die Spieler in Kürze auch mit Toren für ihre Bemühungen belohnt werden. (KLE)