logo osc 150

   

Unsere Sponsoren  

guk logo 300x118

   

Partnershops  

hockeyzeug logo

   

Kontakt  

Olympischer Sportclub Berlin

Abteilung Eishockey

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

   

hockeyzeug logo

   

Unglückliche 3 – 2 Niederlage in Jonsdorf

knAls erstes zu den Rahmendaten.  Krankheitsbedingt fehlten uns drei Stammspieler. So reisten wir nur mit 14+1 Spielern nach Jonsdorf. An diesem Spieltag bekam Thaddeus, der in den letzten vier Jahren nur als Goalie spielte seinen ersten Einsatz als Feldspieler. Ebenfalls nach guten 5 Monaten Trainings/Spielpause kam Philipp zum Team. Jonsdorf konnte im Gegensatz aus dem Vollen schöpfen und traten mit 20+2 Spielern an. Der Jonsdorfer Kader besteht in dieser Saison aus einigen Niesky  mehreren Tschechischen und Jondsdorfspielern.

So nun zum Anfang.

Pünktlich um 9:00 Uhr fuhren wir los, nach guten 4 Std. Fahrt kamen wir in Jonsdorf an. Nach einer Herzlichen Begrüßung bezogen wir die Kabine. Nach der üblichen Prozedur „Warmlaufen, Ansprache, Warm up auf dem Eis“ ging es um 14:30 Uhr los.

Vom ersten Augenblick war zu sehen, dass es eine harte knappe Kiste wird. So ging es auch in den ersten Min. hin und her, inkl. einiger Wechselprobleme. Bis in der 10 Min. durch einen Angriff die Falken in Führung gehen konnten. Durch Konzentration und nicht aus der“ Ruhe bringen lassen“ konnten nur  vier Minuten später,  Jonas auf Vorlage von Sonja zum Ausgleich treffen. Leider ging für kurze Zeit die Konzentration vor Freude verloren und Jonsdorf konnte wieder in Führung gehen.

Das zweite Drittel begann so wie das Erste endete. Beide Mannschaften hatten ihre Chancen bis zur 34 Min., wo Baran der Anschlusstreffer gelang. Nach dem im ersten Abschnitt keine Strafen vergeben wurden gab es im zweiten Abschnitt jeweils eine für Jonsdorf und eine für den OSC. Anmerkung vom Schreiber: Goalie Luca wollte halt auch mal auf dem Spielbericht auftauchen.  Nach dem 2 – 2 stellte Jonsdorf auf zwei Reihen um und setzte im Wechsel die Dritte noch mit ein.  

Im dritten Abschnitt ging es weiter hin und her, es war schnell klar wer zuerst das dritte Tor schießt gewinnt das Spiel. Nach dem in den ersten zwei Abschnitten nur zwei Strafen vergeben wurden, hatten jetzt die Strafbankhelfer mehr zu tun. Jonsdorf erhielt eine und wir drei Strafen.  An der Stelle mal ein Lob an die Schiedsrichter für ihre gute Arbeit. Unglücklicherweise konnte Leon und seine zwei Mitstürmer eine 3 auf 0 Situation nicht nutzen. Im Gegenzug, sprich 6 Min. vor Schluss gelang Jonsdorf der Führungs- und Siegtreffer. Bitter ist daran,  dass Luca den Puck schon in der Fanghand hatte und ihm dieser mit einem Stockschlag rausgeschlagen wurde. Leider konnten wir es nicht schaffen uns wieder ran zuspielen, auch verursacht durch eine unnötige Strafe. Schade.

Fazit des Spiels:

Es war schön anzusehen, wie die Trainingsinhalte der letzten Wochen im Spiel umgesetzt wurden. Keiner bei einem Rückstand den Kopf hängen ließ, sondern alle nochmal einen Zahn drauf legten. Einer für den anderen einsprang. Luca im Tor einen super Job machte und in Jonsdorf eine sehr nette Atmosphäre war.  Nette Leute kennen gelernt haben und einen riesen Berg Wiener bekommen haben. Danke nochmal nach Jonsdorf für die nette Gastfreundschaft.