logo osc 150

   

Unsere Sponsoren  

guk logo 300x118

uniroka berlin logo

   

Partnershops  

T Shirt Druck Verein TSD

hockeyzeug logo

   

Kontakt  

Olympischer Sportclub Berlin

Abteilung Eishockey

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

   

Oh, wie ist das schön: 11:0 gewinnen die OSC-Knaben gegen Fass!

knEin Schützenfest im Schnee – solche Spiele könnten wir immer sehen!

Gänzlich ohne preußische Unterstützung zeigte die Knaben-Mannschaft am Samstagabend, was sie drauf hat.

Bereits in der 13. Minute schoss Jonas Rother unser Team in Unterzahl in Führung, assistiert von Sarah Wyrwas und Nils Larsen.

Weiterlesen: Oh, wie ist das schön: 11:0 gewinnen die OSC-Knaben gegen Fass!

Zweimal geführt und doch verloren

knEs war ein Wochenende der vergebenen Chancen, dass unser Knabenteam gegen die SG Jonsdorf/Weißwasser/Niesky erlebte.

Beim Samstagsspiel ging unsere SG OSC Berlin/ECC Preussen im ersten Drittel durch ein Tor von Niklas Pilz in Führung, nur um wenige Minuten später in einem Doppelschlag auf 1:3 zurück zu fallen.

Weiterlesen: Zweimal geführt und doch verloren

Unglückliche 3 – 2 Niederlage in Jonsdorf

knAls erstes zu den Rahmendaten.  Krankheitsbedingt fehlten uns drei Stammspieler. So reisten wir nur mit 14+1 Spielern nach Jonsdorf. An diesem Spieltag bekam Thaddeus, der in den letzten vier Jahren nur als Goalie spielte seinen ersten Einsatz als Feldspieler. Ebenfalls nach guten 5 Monaten Trainings/Spielpause kam Philipp zum Team. Jonsdorf konnte im Gegensatz aus dem Vollen schöpfen und traten mit 20+2 Spielern an. Der Jonsdorfer Kader besteht in dieser Saison aus einigen Niesky  mehreren Tschechischen und Jondsdorfspielern.

Weiterlesen: Unglückliche 3 – 2 Niederlage in Jonsdorf

kleines Video der Knaben

knVielen Dank an Barbara für das Video

Zwei Spiele innerhalb von 24 Stunden. inkl. 9 Stunden Busfahrt - Resultat: Erster Saisonsieg und eine Niederlage.

knWir fangen mal am Samstag an. Abfahrt war zu einer unchristlichen Zeit von 4:00 Uhr nachts nach Ilmenau. Wann man da aufstehen muss, kann sich jeder denken. Das hieß rein in den Bus, Licht aus und probieren zu schlafen - Platz hatten wir ja genug. Zwei Eltern, ein Mannschaftsleiter, ein Trainer und ein Team in Mindestantrittsstärke von 11+2 waren doch recht übersichtlich.

Weiterlesen: Zwei Spiele innerhalb von 24 Stunden. inkl. 9 Stunden Busfahrt - Resultat: Erster Saisonsieg und...