logo osc 150

   

Unsere Sponsoren  

guk logo 300x118

uniroka berlin logo

   

Partnershops  

hockeyzeug logo

   

Kontakt  

Olympischer Sportclub Berlin

Abteilung Eishockey

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

   

hockeyzeug logo

   

Sicherer Sieg für den ERSC

ll neuEinen erwarteten Sieg holte sich der ERSC Berliner Bären gegen die 1b von OSC Berlin. Deutlich mit 17:0 (5:0/8:0/4:0) wurde gegen den Neuling gewonnen.

Auch im 2. Saisonspiel ging der ERSC als klarer Favorit ins Spiel. Und die Bären übernahmen auch gleich das Kommando, der OSC beschränkte sich auf Konter. So hatte der ERSC mehr Torchancen, die Breaks des Außenseiters waren aber stets gefährlich. Nach zehn Minuten gelang den Bären ein Doppelschlag. Danny Melzer und 14 Sekunden später Gregor Faubel trafen zum 2:0. Eine Minute später konnte Jerome Kindler auf 3:0 erhöhen. Seinen zweiten Treffer ließ der Stürmer vier Minuten später folgen. 24 Sekunden vor der Pause war der Hattrick perfekt, nach einem langen Pass verwandelte er einen Alleingang sicher.

Bis zur 25. Minute hielt der OSC das Ergebnis, dann klingelte es innerhalb von 29 Sekunden drei Mal im Kasten von Tobias Meißner. Harald Kott und zwei Mal Peter Gräber trafen für den ERSC. Mark Scheuerlein konnte nach 30 Minuten das 9:0 erzielen und Maksim Cepik machte es nach 35 Minuten zweistellig. 37 Sekunden später traf Harald Kott zum 11:0. Bis zur Pause konnten Maksim Cepik (36.) und Manuel Storbeck (38.) sorgten für den 13:0-Pausenstand.

Zum letzten Drittel ging beim OSC Kai Neumann ins Tor und auch er bekam viel zu tun. Mark Scheuerlein (42., 53.), Harald Kott (47.,), Dustin Kiss (54.) trafen noch zum 17:0-Endstand. Bären-Torhüter Martin Hummel kann sich als erster Torhüter der Saison über einen Shutout freuen.

Die Bären haben zwei Pflichtsiege geholt, nun geht es am kommenden Wochenende gegen die 1b der Berlin Blues. Kompliment an den OSC, der ein sehr faires Spiel ablieferte. So mussten die Schiedsrichter keine Strafen verhängen. Der OSC bekommt es kommende Woche mit der 1b von FASS Berlin zu tun.

Schiedsrichter: P.-K. Böttger, F. Möller
Strafen: ERSC 0 (0/0/0), OSC 1b 0 (0/0/0)
Tore:
1:0 (09:12) D. Melzer (M. Cepik, M. Storbeck); 2:0 (09:26) G. Faubel (H. Kott, M. Cepik); 3:0 (10:11) J. Kindler (G. Faubel, M. Scheuerlein); 4:0 (14:07) J. Kindler (H. Kott, M. Cepik); 5:0 (19:36) J. Kindler (M. Storbeck, M. Cepik);
6:0 (20:05) H. Kott (J. Kindler, G. Faubel); 7:0 (24:15) P. Gräber (I. Kucharski, M. Storbeck); 8:0 (24:34) P. Gräber (S. Leciejewski, M. Storbeck); 9:0 (29:45) M. Scheuerlein ( G. Faubel, J. Kindler); 10:0 (34:14) M. Cepik (D. Kiss, D. Melzer); 11:0 (34:41) H. Kott ( J. Kindler, G. Faubel); 12:0 (35:52) M. Cepik (D. Melzer); 13:0 (37:01) M. Storbeck (H. Kott, J. Kindler);
14:0 (M. Scheuerlein (I. Kucharski, P. Gräber); 15:0 (46:25) H. Kott (G. Faubel); 16:0 (52:10) M. Scheuerlein (H. Kott, D. Kiss); 17:0 (53:47) D. Kiss (M. Scheuerlein, J. Kindler);

Im 2. Spiel des Tages unterlag die 1b der Berlin Blues dem Berliner Schlittschuh-Club mit 4:8 (2:1/2:4/0:3)