logo osc 150

   

Unsere Sponsoren  

guk logo 300x118

   

Partnershops  

hockeyzeug logo

   

Kontakt  

Olympischer Sportclub Berlin

Abteilung Eishockey

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

   

hockeyzeug logo

   

Mit Hängen und Würgen

ll neuSpielerische Highlights sind selten zu erwarten, wenn es in den Niederungen einer Tabelle um die „nackten“ Punkte geht. So auch geschehen beim sonntagmorgendlichen Duell des bisher punktlosen Tabellenvorletzten BSG Eternit gegen den Tabellensiebten OSC Berlin, die mit bisher geholten 6 Punkten knapp Anschluss an das Mittelfeld halten. Die gewannen letztlich auch dieses „Auswärtsspiel“ in ihrem „Wohnzimmer“ mit 4:2 (1:1 2:1 1:0) und halten weiterhin Anschluss an bessere Platzierungen.

Weiterlesen: Mit Hängen und Würgen

Ein munteres Spiel

ll neuEin wenig verkehrte Welt im Eisstadion Neukölln. FASS Berlin, normalerweise im Eisstadion Wedding beheimatet, hatte den OSC Berlin zu Gast, die eben dieses Eisstadion Neukölln ansonsten durchaus als ihr „Wohnzimmer“ bezeichnen können. Aber so sind sie halt, die Ansetzungen, gespielt wird dort, wo freie Eiszeiten vorhanden sind. Das hinderte aber den Favoriten nicht daran, sich durchzusetzen. Mit 8:5 (2:1 4:3 2:1) gewannen die Weddinger und festigten ihren Platz in der Spitzengruppe der Landesliga Berlin, auch wenn sie sich über lange Zeiten schwer taten. Der OSC kann mit dem Ergebnis zufrieden sein, denn sie haben aus ihren Möglichkeiten eben das gemacht, was möglich war.

Weiterlesen: Ein munteres Spiel

Trotzdem wacker geschlagen

ll neuEs war das Duell des haushohen Favoriten gegen den krassen Außenseiter und letztlich spiegelte es sich auch im Ergebnis von 15:1 (6:1 4:0 5:0) wieder. Aber trotzdem muss man sagen, dass der OSC im Rahmen seiner Möglichkeiten noch das Beste aus dem Spiel bei den Eisbären Juniors herausgeholt und ihnen zudem den ersten Heimspiel-Gegentreffer in dieser Saison eingeschenkt hat.

Weiterlesen: Trotzdem wacker geschlagen

153 Sekunden wie im Rausch

ll neuEs war ein Duell aus der unteren Hälfte in der Landesliga Berlin. Gastgeber OSC hatte bisher 3 Punkte aus vier Spielen geholt, beim SCC stand hingegen noch die 0. Aber Dank magischer 153 Sekunden im Schlussabschnitt setzten sich die Neuköllner am Ende mit 8:4 (1:2 3:1 4:1) durch und haben nun Anschluss ans Mittelfeld gefunden.

Weiterlesen: 153 Sekunden wie im Rausch

Glatter Favoritensieg zum Ligaauftakt

ll neuEine klare Angelegenheit war das Eröffnungsspiel der Landesligasaison 2018/19. Der ECC Preussen Berlin 1b wurde gegen den OSC Berlin seiner Favoritenrolle gerecht und gewann glatt mit 10:0 (5:0/5:0/0:0). Während der ECC 16 Feldspieler aufbot und dabei noch einige Neuzugänge präsentierte, musste der OSC mit zwei Reihen auskommen. Das machte die Sache für den Außenseiter natürlich nicht leichter. Die Charlottenburger wurden ihrer Favoritenrolle gerecht, richtig gefordert wurden sie aber nicht. Der OSC muss sich noch gewaltig steigern, auch wenn in diesen Spiel nicht unbedingt mit Punkten gerechnet werden konnte.

Weiterlesen: Glatter Favoritensieg zum Ligaauftakt