logo osc 150

   

Unsere Sponsoren  

guk logo 300x118

uniroka berlin logo

   

Partnershops  

hockeyzeug logo

   

Kontakt  

Olympischer Sportclub Berlin

Abteilung Eishockey

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

   

hockeyzeug logo

   

Gute Ansätze, aber noch ein langer Weg …

ll neuUm es vorweg zu nehmen … es gab die erwartete „Packung“ für die 1b des OSC im Spiel gegen die Blues; mit 0:16 (0:6 0:7 0:3) unterlag das Team am Sonntagmittag im Erika-Hess-Eisstadion.

Wer aber von diesem Sport etwas mehr versteht als der Ab-und-zu-mal-Eishockey-Otto-Normal-Zuschauer und diese Mannschaft in dieser Premieren-Saison schon in den anderen Spielen gesehen hat, wird auch - trotz der bisher allesamt heftigen Niederlagen - festgestellt haben, dass sehr deutliche Fortschritte zu beobachten sind; insbesondere was das Spielverständnis und den Spielaufbau betrifft. Gerade die Bewegungen im Aufbau von hinten raus bzw. nach vorne zeigen schon eine klare Struktur und sind gepaart mit zum Teil langen Pässen auf den weiter vorne besser postierten Spieler. Das „alleine vorwärts gehen und sehen, wie weit man kommt“ war so gut wie nie festzustellen. Es fehlt aber noch an Durchsetzungsvermögen und der notwendigen „Coolness bei der Verwertung von Chancen, die die 1b auch in diesem Spiel hatte; es waren nicht so viele, aber sie waren da.

Gerät man aber unter Druck und das Spiel wird schneller, kommt es noch zu leichten und vermeidbaren Fehlern. Und das wird der lange Weg; nicht nur für das Team, sondern auch für die Trainer Yvonne und Fred Fleck. Für die Stellschrauben benötigt es nicht nur einen großen Schlüssel, sondern auch Geduld, da Erfahrung sowie technisches Vermögen nicht einfach so durch „Fingerschnippen“ entstehen.

Beide Teams wechselten ihre Torhüter. In der 30. Minute ging bei den Blues Patrick Haucke für Miikko Riikkinen in den Kasten, bei der 1b des OSC ersetzte Ben Weihrauch Tobias Meißner in der 40. Minute.

Landesliga Berlin, OSC Berlin 1b vs. EHC Berlin Blues 1b 0:16 (0:6 0:7 0:3), 07.11.21, 13:30 Uhr, EHE

Besondere Vorkommnisse: Felix Matschull erzielte mit dem 0:14 in der 55. Spielminute den 200sten Treffer in dieser Landesligaspielzeit.

Tore: 0:1 (03:28) Haucke (Kruggel), 0:2 (04:55) Weise (Schlatmann), 0:3 (07:51) Haucke (Bouchon, Schlatmann), 0:4 (09:05) Schlatmann (Weise), 0:5 (16:20) Mattschull (Haucke, Stodiek), 0:6 (18:37) Lishchynskyy (Schlatmann)
0:7 (22:21) Kruggel, 0:8 (25:01) Schlatmann (Weise, Berger), 0:9 (25:52) Kruggel (Bork, Bouchon), 0:10 (29:56) Haucke (Mattschull, Wolfrum) UZ1, 0:11 (34:00) Wolfrum (Kruggel, Haucke), 0:12 (35:53) Weise (Berger, Lishchynskyy), 0:13 (38:08) Haucke
0:14 (54:17) Matschull (Haucke), 0:15 (54:38) Kruggel (Haucke), 0:16 (59:54) Berger (Schlatmann)

Strafen: OSC 1b 4 (2/0/2) – Blues 1b 4 (0/2/2)

Schiedsrichter: Hecker, Kiss